25-10-2017

Kalbsfellverarbeiter Oukro nimmt Solardach in Betrieb

Mit 1.578 Solarelementen betreibt Oukro eines der größten Dachaufbausysteme in den Niederlanden.


Am 25. Oktober 2017 nahmen der Beigeordnete Mark Sandmann von der Stadt Apeldoorn und der Oukro-Geschäftsführer Marcel van Leent das Solardach von Oukro offiziell in Betrieb. Das Unternehmen ist der größte Kalbsfellverarbeiter weltweit und hat vor kurzem 1.578 Solarelemente auf dem Dach seines Betriebsgebäudes in Apeldoorn installiert. 

Oukro verarbeitet jährlich ca. 1,5 Mio. Kalbsfelle, die überwiegend aus den Kälberschlachtbetrieben des Mutterunternehmens VanDrie Group stammen. Mit dem Solardach kann ein Viertel des gesamten Jahres-Energiebedarfs von Oukro nachhaltig gedeckt werden. 

Das Streben nach Nachhaltigkeit bei Oukro passt gut zu den Zielen der Stadt Apeldoorn. Denn Apeldoorn möchte langfristig nahezu energieneutral werden. Das bedeutet, dass innerhalb des Stadtgebietes genau so viel Energie nachhaltig erzeugt wie auch verbraucht wird. Der Beigeordnete Sandmann: „Der Übergang von fossiler zu nachhaltiger Energie ist eine der größten Aufgaben, vor der wir stehen. Nichts zu tun ist jedenfalls keine Option. Weder für uns als Stadt Apeldoorn noch für die hier ansässigen Unternehmen. Wir wollen der Energiewende Schwung verleihen. Wir arbeiten dabei eng mit den in Apeldoorn ansässigen Unternehmen zusammen. Oukro ist dafür ein gutes Beispiel. Nach der Installation von 1.578 Solarelementen besitzt Oukro eines der größten Dachaufbausysteme in den Niederlanden.”

Marcel van Leent ergänzt: „Oukro ist umweltbewusst. Als Unternehmer verantwortlich zu handeln, hat bei uns Priorität. Wir arbeiten aktiv an der Verbesserung der Umweltleistungen. Die Unterstützung der Stadt für unsere Pläne ist einfach phantastisch. Wir machen damit einen großen Schritt nach vorn und stellen uns hinter das ehrgeizige Ziel der Stadt, vollständig energieneutral zu werden.”



  • Diese Website verwendet Cookies
  • Verstecke diese Benachrichtigung