22-09-2017

Oukro, der Verarbeiter von Kalbfellen, macht weitere Fortschritte in Bezug auf Nachhaltigkeit

Oukro bringt 1.578 Solarmodule an und erhält somit eines der größten dachtragenden Systeme der Niederlande.


Das Unternehmen Oukro, ein Mitglied der VanDrie Group und größter Kalbfellverarbeiter der Welt, gab das Startsignal zur Anbringung von 1.578 Solarmodulen auf dem Firmengebäude in Apeldoorn. Insgesamt bedeckt das Projekt eine Dachfläche von 3.900 m². Damit erhält Oukro eines der größten dachtragenden Systeme der Niederlande. Mitte Oktober müssen die Solarmodule auf dem Dach betriebsbereit sein.  Der Lieferant der Solarmodule ist das Unternehmen Sun & Wind Energy aus Schaijk. 

Oukro verarbeitet jährlich etwa 1,5 Millionen Kalbfelle, die hauptsächlich aus den Kälberschlachtbetrieben des Mutterunternehmens VanDrie Group stammen.  Mit dem Solardach wird ein Viertel des gesamten jährlichen Energiebedarfs von Oukro vollständig nachhaltig erzeugt.  

Schon 2015 ist Oukro von der MVO Niederlande zum Vorreiter der Lederbranche in Sachen Nachhaltigkeit ausgerufen worden. Aber Oukro verfolgt auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit noch ehrgeizigere Ziele. „Wir sind ein ausgesprochen umweltbewusstes Unternehmen. Verantwortliches Unternehmertum wird bei uns groß geschrieben“, sagt Marcel van Leent (Geschäftsführer von Oukro). Van Leent fährt fort: „Wir wollen aktiv auf die Verbesserung unserer Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz hinarbeiten.  Mit dem Solardach können wir letztlich € 40.000,- an Energiekosten pro Jahr einsparen. Nachhaltigkeit und Profit lassen sich also bestens miteinander vereinbaren.“

Oukro hat hierbei von der Subventionsregelung SDE+ Gebrauch gemacht. Mit SDE+ unterstützt das Wirtschaftsministerium die Entwicklung der nachhaltigen Energieversorgung in den Niederlanden.

Die Taskforce Sonnenenergie – eine Initiative der Stadt Apeldoorn – hat mit Begeisterung auf diese Entwicklung reagiert. Die Taskforce widmet sich primär der Aufgabe, Unternehmen und Einrichtungen in Apeldoorn bei der Realisierung ihrer Sonnenenergieprojekte zu unterstützen. Rogier Coenraads, Projektleiter der Taskforce Sonnenenergie, erklärt: „Wir gratulieren Oukro und der VanDrie Group zum Einbau dieses großartigen Sonnenenergiesystems. So kann Oukro mit einem Schlag einen Großteil seines Energiebedarfs durch saubere Sonnenenergie selbst erzeugen.“  



  • Diese Website verwendet Cookies
  • Verstecke diese Benachrichtigung