Unsere Kette im Bild: Schlachtbetriebe

Zur Kette der VanDrie Group gehören sechs Schlachtbetriebe. In den Niederlanden sind dies die T. Boer & zn, Ekro und ESA. Tendriade und Sobeval liegen in Frankreich. Im belgischen Hasselt ist VanDrie Belgien tätig.


Alle von uns erzeugten Kalbfleischprodukte werden kundengerecht geliefert. Bei den Anforderungen denke man etwa an Gewicht, Farbe oder die Zerlegungsart. Auf diese Weise liefert die VanDrie Group Tag für Tag und weltweit kundenspezifische Konzepte. Auch die Verpackung richtet sich nach den Angaben des Kunden: Kartons, Folien und Produktaufkleber werden auf der Grundlage von Kundenvereinbarungen hergestellt. 

Richard Vonk, Betriebsleiter der ESA erzählt von seiner Arbeit. "In unserem Schlachtbetrieb haben wir ein gemeinsames Ziel: Die Produktion von schmackhaften, sicheren Kalbfleischprodukten, die den Wünschen der Kunden entsprechen. Dieser Grundsatz verlangt unserem Team die höchsten Anstrengungen ab. Wir betreiben jeden Tag Hochleistungssport. Innerhalb des Schlachtbetriebs müssen wir jede Menge Herausforderungen bewältigen. Wie verwertet man sämtliche Teile eines Kalbs? In den Niederlanden kann man keine Pansen oder Kalbsfüße auf die Speisekarte setzen. In Asien und dem Mittleren Osten dagegen sind dies gefragte Spezialitäten. Wir setzen alles daran, alle Teile des Kalbs zu vermarkten. Auf diese Weise sorgen wir für eine Wertmaximierung. Eine andere Herausforderung ist der Energie- und Wasserverbrauch. Diesen wollen wir in den nächsten Jahren unbedingt reduzieren."



  • Diese Website verwendet Cookies
  • Verstecke diese Benachrichtigung