Unsere Lieferkette im Bild: Transport

Ein verantwortungsbewußter Transport ist für die VanDrie Group von großer Bedeutung. Die Kälber müssen nicht nur in den Zuchtbetrieben, sondern auch während des Transports mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit behandelt werden.


Wesentliche Faktoren für einen verantwortungsbewußten Transport sind nach Meinung der VanDrie Group die Qualität der Transportmittel, die Erfahrung des Fahrers und die Gesundheit der Kälber. Kälber dürfen nur transportiert werden, wenn sie mindestens 14 Tage alt sind. Für Kälber aus dem Ausland gilt, dass sie von einem Tierarzt für gesund erklärt werden müssen, bevor sie transportiert werden.  

Die meisten Transporte werden mit Comfort Class-LKWs durchgeführt. Diese entsprechen gesetzlichen Anforderungen. Diese LKWs sind von innen beleuchtet, haben eine zusätzliche Federung und sind vollständig geschlossen, sodass keine Zugluft von außen eindringt. Das Klima innerhalb des Wagens kann jederzeit auf die Kälber abgestimmt werden. Zusätzlich haben die Kälber die Möglichkeit, während des Transports zu trinken. 

Von den Fahrern wird erwartet, dass sie die Kälber während des Transports sorgfältig und achtsam behandeln. 

Gerrit Goud, Transporteur von lebenden Tieren bei der Spedition E. van Slot & ZN erzählt: “Nachdem ich meinen Lkw-Führerschein in der Tasche hatte, habe ich sofort mit dem Transport von jungen Kälbern begonnen. Das war vor etwa zehn Jahren. Ich bin jeden Tag unterwegs. Das Schöne an meiner Arbeit ist die Abwechslung: das Fahren mit dem Lkw und der Kontakt zu den Menschen und den Tieren. Das ‘Zauberwort’ beim Laden und Entladen lautet Ruhe. Wir begleiten die Kälber in den Lkw und sorgen dafür, dass dort eine dicke Schicht Stroh auf dem Boden liegt, damit die Kälber hier ganz ruhig stehen oder liegen können. Auch beim Fahren nehme ich immer Rücksicht auf die Kälber: ruhig anfahren, vorsichtig bremsen und langsam durch die Kurven.”



  • Diese Website verwendet Cookies
  • Verstecke diese Benachrichtigung