VanDrie Group mit EU-Kommissar Hogan nach China

VanDrie Group bereitet den chinesischen Markt für niederländisches Kalbfleisch vor


Unter der Leitung des EU-Kommissars für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung Phil Hogan stattet eine Handelsdelegation im Auftrag der Europäischen Union (EU) China einen offiziellen Besuch ab. Henny Swinkels (Director Corporate Affairs) wird auf dieser Reise die VanDrie Group vertreten. Die Handelsdelegation setzt sich aus 71 Vertretern von landwirtschaftlichen Erzeugern und Lebensmittelunternehmen aus 23 europäischen Ländern zusammen. 

Im April wurde die Nachricht bekannt, dass der Export von niederländischem Kalbfleisch nach China in absehbarer Zeit möglich werden wird. Die Unterzeichnung des Exportabkommens und die Inspektionen von Schlachtbetrieben durch die chinesischen Behörden stehen noch an. Trotz der Tatsache, dass ein Export zurzeit noch nicht zu den Möglichkeiten gehört, misst die VanDrie Group dieser Handelsreise eine große Bedeutung bei. „Es ist wichtig, dass der chinesische Markt für den künftigen Verkauf von niederländischem Kalbfleisch vorbereitet wird“, so Henny Swinkels. „Niederländisches Kalbfleisch ist einfach einzigartig. Es ist schmackhaft und hat einen hohen Nährwert. Qualität und Nachhaltigkeit spielen innerhalb unserer Branche eine zentrale Rolle. Bei unseren Produkten wenden wir ein einmaliges Tracking & Tracing-Verfahren an. Wir können jedes Stückchen Fleisch und jede für die Futtermittel verwendete Zutat durch die gesamte Herstellungskette hindurch zurückverfolgen. Die Garantie dafür bietet unser Qualitätssystem Safety Guard. Dieser Aspekt hat für die chinesischen Abnehmer einen hohen Stellenwert.“ 

Die Handelsreise bietet genügend Gelegenheiten zur Steigerung der Bekanntheit von niederländischem Kalbfleisch. Ein wichtiges Element dieser Handelsreise ist der Besuch der Messe SIAL China in Shanghai. SIAL China ist die größte (innovative) Nahrungsmittelmesse in ganz Asien. Darüber hinaus finden diverse Aktivitäten statt, wie Seminare über E-Commerce und Vertrieb, Einzelhandelsbesuche und Netzwerkveranstaltungen mit chinesischen Unternehmen.